Löschgruppenfahrzeug LF 16

Das Löschgruppenfahrzeug 16 (LF 16) ist das zweite Löschfahrzeug in Hammersbach.
Dieses Fahrzeug rückt zu fast jedem Einsatz als zweites aus.
In Kombination mit dem Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF) können die Hammersbacher Einsatzkräfte somit die meisten Einsätze abarbeiten.

Löschgruppenfahrzeuge (LF) sind die Standardfahrzeuge der Feuerwehren in Deutschland.
Sie verfügen über eine festeingebaute Pumpe und über einen Wassertank.
Ihre Beladung umfasst Komponenten zur Brandbekämpfung und technischer Hilfeleistung.
Die Besatzung besteht in der Regel aus 9 Einsatzkräften (=eine Löschgruppe).

Mit der Beladung kann die Besatzung selbstständig kleinere Einsätze abdecken.
Bei größeren Schadenslagen können Erstmaßnahmen getroffen werden und die Zeit bis zum
Eintreffen weiterer Einsatzkräfte und -fahrzeuge überbrückt werden.

Das Löschgruppenfahrzeug LF 16 ist das zweite Löschgruppenfahrzeug der Feuerwehr Hammersbach.
Es rückt als Ergänzungseinheit zum Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 10 aus.

 

Fahrzeugdetails:
Bezeichnung: Löschgruppenfahrzeug 16
Kurzbezeichnung: LF 16
Kennzeichen: MKK – FH 144
Funkrufname: Florian Hammersbach 1-44-1
Fahrgestell: IVECO 120-25 AW
Aufbau: Iveco Magirus
Baujahr: 1985
In Dienststellung: 2012
Leistung: 188 kW
Hubraum: 12675 ccm
Getriebe: 6-Gang Schaltgetriebe
Höchstgeschwindigkeit: 88 km/h
Länge: 6700 mm
Breite: 2500 mm
Höhe: 3100 mm
Leermasse: 8010 kg
Zul. Gesamtmasse: 12000 kg
Zul. Anhängelast (gebremst): 5000 kg
Besatzung: 1/8

 

Ausstattung und Beladung:
  • Rettungssatz
  • Rettungszylinder
  • Stromerzeuger
  • Belechtungssatz
  • Motorkettensäge
  • Rückfahrkamera
  • 4-teilige Steckleiter
  • 3-teilige Schiebleiter
  • 4 Atemschutzgeräte,
    2 im Mannschaftsraum
  • Wassersauger
  • Tauchpumpe
  • Feuerlöschkreiselpumpe FP 16/8
  • Wassertank: 1300 l

Die hier aufgeführte Ausstattung und Beladung ist keine vollständige Liste sondern enthält lediglich einige ausgewählte Geräte.